Pressemitteilung an die Redaktionen - Duisburg, 6. Januar 2016

Von der Insolvenz des Duisburger Unternehmens Leffek Industrie-Service, das in den Bereichen Halbleiterkühlungen, Containerlösungen sowie Service und Montage tätig ist, sind 30 Mitarbeiter betroffen. Insolvenzverwalter Dirk Hammes aus der gleichnamigen Duisburger Kanzlei arbeitet an einer Sanierung.

Schon seit Ende Oktober 2015 ist Dirk Hammes als vorläufiger Insolvenzverwalter über das Vermögen der Leffek Industrie-Service GmbH & Co. KG aus Duisburg tätig. Nun hat das Amtsgericht Duisburg den Rechtsanwalt und Betriebswirt und namensgebenden Partner der ausschließlich in der Insolvenzverwaltung tätigen Duisburger Kanzlei hammes. als Insolvenzverwalter bestellt. „Das Unternehmen ist in den Bereichen Halbleiterkühlungen, Containerlösungen sowie Service und Montage tätig. Unter anderem werden Kühlanlagen für Wohn- und Bürocontainer, den Kraftwerksbau und Hochspannungsanlagen geplant und hergestellt. Darüber hinaus werden derartige Anlagen gewartet. Hauptauftragnehmer sind Großkonzerne aus dem Bereich des Anlagen- und Kraftwerkbaus sowie die Bundeswehr“, erläutert Dirk Hammes das Geschäftsmodell des Duisburger Unternehmens.

Dirk Hammes und sein interdisziplinäres Team setzen alles daran, Leffek Industrie-Service in der Insolvenz zu sanieren und dadurch so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Die betroffenen 30 Mitarbeiter waren zwischen Oktober und Dezember durch das Insolvenzgeld abgesichert, die vorfinanziert worden sind. Der für seinen Sanierungswillen bekannte Insolvenzverwalter führt die laufenden Geschäfte auch seit Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung Ende Oktober und hat in dieser Zeit bereits mit Übernahmeinteressenten verhandelt. Durch diese übertragende Sanierung sollen das Unternehmen und so viele Arbeitsplätze wie möglich dauerhaft erhalten werden. Zudem weist Dirk Hammes darauf hin, dass für das Geschäft mit den Wartungsarbeiten bei Leffek Industrie-Service bereits eine Lösung zur Fortführung realisiert worden sei.

Mit ihrer auf die dauerhafte Sanierung fokussierten Insolvenzverwaltung des Duisburger Spezialunternehmens weist die Kanzlei hammes. einmal mehr nach, dass moderne Insolvenzverwaltung nicht die Liquidation eines insolventen Betriebs in den Mittelpunkt stellt. „Wir suchen immer nach Chancen und Lösungen und setzen dafür alle Instrumente ein, die uns im Sinne der Insolvenzordnung zur Verfügung stehen. Unser Ziel ist der Unternehmenserhalt bei gleichzeitig bestmöglicher Befriedigung der Gläubiger“, stellt Dirk Hammes heraus.

---

Pressekontakt

hammes.

Insolvenzverwalter GbR

Dirk Hammes

Dr.-Alfred-Herrhausen-Allee 15

47228 Duisburg

Telefon: 02065 89207-0

Mobil: 0177 7111965

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: www.rae-hammes.de

 

Über hammes.

hammes. mit Hauptsitz in Duisburg und vier weiteren Standorten in Nordrhein-Westfalen ist eine ausschließlich im Bereich der Insolvenzverwaltung tätige Kanzlei mit 65 hochqualifizierten und interdisziplinär arbeitenden Mitarbeitern. Geführt wird hammes. von Rechtsanwalt und Betriebswirt Dirk Hammes und Rechtsanwalt Mark Steh. Als eine der führenden Insolvenzverwalterkanzleien in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland versteht hammes. die Insolvenzverwaltung als zweite Chance für einen geordneten Neuanfang von Unternehmen und natürlichen Personen in der Krise. Schwerpunkt der Tätigkeit von hammes. ist die Fortführung und Sanierung des insolventen oder von der Insolvenz bedrohten Unternehmens mit dem Ziel, das sanierte Unternehmen mit allen dazugehörigen Assets und somit möglichst vielen Arbeitsplätzen langfristig zu erhalten. Eine besondere Expertise besitzt hammes. bei Kriminalinsolvenzen. Der Aufdeckung von Vermögensverschiebungen und Bilanzmanipulationen folgt ein konsequentes Vorgehen gegen die Schädiger. Nach den Vorgaben der Insolvenzordnung strebt hammes. in allen Fällen an, die Gläubigerinteressen bestmöglich zu befriedigen. Weitere Informationen: www.rae-hammes.de