Ein eingeschränkter Überblick über die eigene Buchhaltung und sehr hohe private Entnahmen haben zur Insolvenz eines Facharztes für Innere Medizin und Kardiologie geführt. Rechtsanwalt Mark Steh hat die Fortführung der Praxis gesichert.

Der Duisburger Rechtsanwalt Mark Steh aus der Kanzlei hammes. Insolvenzverwalter GbR hat durch Sanierungsmaßnahmen den Praxisbetrieb eines Facharztes für Innere Medizin und Kardiologie erhalten und die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass der Mediziner die Restschuldbefreiung erhalten kann. Sie ermöglicht verschuldeten natürlichen Personen auf Antrag, nach einer Wohlverhaltensphase schuldenfrei zu werden, also die Möglichkeit, Schuldner nach einigen Jahren von Schulden befreien zu lassen, die von diesen nicht bezahlt werden können. 

„Der Facharzt führt eine erfolgreiche Praxis für Innere Medizin und Kardiologie, war aber durch hohe private Ausgaben und nicht zielführende Beratung in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten. Ebenso hat er nur einen sehr eingeschränkten Überblick über seine wirtschaftlichen Verhältnisse und sich sehr stark auf seine Berater verlassen“, erläutert Mark Steh.

Nach Anordnung der vorläufigen Insolvenzverwaltung hatte der Rechtsanwalt mit dem Schuldner und einer leitenden Mitarbeiterin der Praxis die Modalitäten der Betriebsfortführung ausführlich besprochen. Der Praxisbetrieb läuft komplikationslos weiter und soll auch langfristig fortgeführt werden. Gegenüber Lieferanten und Dienstleistern hat Mark Steh persönliche Deckungszusagen abgegeben, um eine Belieferung der Praxis sicherzustellen. Ebenso hat er die Zahlung der Arbeitsentgelte für die 13 Mitarbeiter über das Insolvenzgeld sichergestellt. 

Mark Steh sagt: „Eine Fortführung des Praxisbetriebes ist möglich und wird selbst unter Berücksichtigung von auskömmlichen Unterhaltszahlungen an den Insolvenzschuldner und seine Familie zu einem erheblichen Überschuss für die Insolvenzmasse führen. Daher sind wir guter Dinge, für die Gläubiger, die Mitarbeiter und die Patienten zu einer langfristig tragfähigen Lösung zu gelangen.